Mittwoch, 9. September 2015

häufig gestellte fragen.



Mein Vorhaben hat sich wie ein Lauffeuer herumgesprochen und derzeit werde ich natürlich oft auf mein "mutiges" Vorhaben, nach Kambodscha auszuwandern, angesprochen. Die Gespräche zeigen mir eindeutig, dass sich viel mehr Menschen mit dem Gedanken beschäftigen, als man annimmt, jedoch aus verschiedensten Gründen gebunden sind, sich nicht trauen, usw. 

Das größte Hindernis liegt eigentlich nur in unserem Kopf. 

Einige der häufig gestellten Fragen möchte ich hier gerne aufführen und beantworten:


Ich habe Angst davor, so ganz alleine (ohne Familie & Freunde) alles hinter mir zu lassen und neu durchzustarten.  
SissiBelle, wie gehst Du damit um?
Die Angst habe ich auch noch.  
Allerdings bei weitem nicht mehr so sehr, wie ich sie anfangs, bei meinen allerersten zaghaften "was wäre wenn ich's doch täte?" Gedanken hatte - mittlerweile haben so innige & intensive Gespräche stattgefunden, dass mir diese Angst von meinem Umfeld stark genommen wurde. Ich bin dankbar, so befürwortende Menschen um mich zu haben, sie geben mir echt viel Kraft.  
Mit denen, die mir am Herzen liegen, habe ich so oder so permanent Kontakt. Die Technologie heutzutage lässt Grenzen verschmelzen, wir werden kontinuierlich über WhatsApp, Skype, Facebook & Co. in Kontakt stehen. Da der Großteil meines Umfelds sowieso reisewütige coole Leute sind, bin ich mir sicher, dass viele ihr Wort halten werden und mich dort besuchen. Meine Eltern kommen im Herbst 2016 und wollen dann auch mindestens 1 Monat bei mir bleiben.
Meinen ersten Heimaturlaub in Deutschland plane ich für Mitte 2017, also 1,5 Jahre nach der Auswanderung.

Warum ausgerechnet Südostasien und welche Länder genau möchtest Du bereisen?
Südostasien, weil ich mich in die buddhistischen Länder verliebt habe. Die Menschen sind sehr friedlich, sehr zufrieden und ruhig. Ich möchte in erster Linie noch nicht zu erschlossene Regionen bereisen und mich einfach von den neu gewonnen Inspirationen treiben lassen. Mir schweben folgende Länder vor: Thailand, Myanmar, Laos, Vietnam, Kambodscha, eventuell noch die Philippinen und auf jeden Fall Bali. In Bali werde ich, so glaube ich, etwas länger verweilen. Eventuell verliere ich mich dort auch mal für 2-3 Monate in Meditations-/Retreat-/Yoga-Zentren.






Folgt mir auf FACEBOOK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte hier Nachricht eingeben: